Johanneum – Lebensraum für Menschen mit Behinderung

Spenden mit dem Wunschbaum

Reitbrevetierung

in Ausbildungsort

Der grosse Tag

Am Samstagmorgen wuseln zwei Frauen vor sechs Uhr im Johanneums-Pferdestall. Punkt sieben Uhr fahren sie mit dem blitzblank geputzten Bonito los. Ziel Jonschwil, Grund Brevet-Prüfung der Lernenden Manuela Mathis.  Nervös? Ja und wie, doch kaum ist Manuela mit Bonito in der Reithalle, wird sie sichtlich ruhiger. Nach dem warmreiten der Pferde beginnt Punkt 08.30 Uhr die Prüfung unter der Leitung von Roman Storchenegger und den kritischen Augenpaaren 3er Experten.  Nach einer Stunde geht es gleich weiter an die theoretische Prüfung.

Mittag um 13.00 Uhr die Nervosität steigt bei allen Beteiligten nochmals an. Nun werden die Resultate bekannt gegeben. JA, MANUELA HAT ES GESCHAFFT!!

Und sie hat es verdient. Die letzten Monate musste sie viel rackern, teils über ihre Grenzen gehen, hatte immer wieder Zweifel und kann nun zu Recht stolz auf sich sein.

Tränen der Freude und Erleichterung kullern ihr über die Wangen. Ihrem Vater, der extra aus NW angereist kam, ist der Stolz zu recht ins Gesicht geschrieben.

Ja, es war ein wirklich grosser Tag und ich gratuliere Manuela von Herzen. Ich bin stolz auf Sie. Genauso stolz können wir auf unseren Bonito sein. Er hat seine Sache einfach super gemacht. (iherr)

Reitbrevetierung1

Reitbrevetierung2