Johanneum – Lebensraum für Menschen mit Behinderung

Spenden mit dem Wunschbaum

Ausstellung Doris Zimmermann ist eröffnet

in Das Johanneum | Arbeitsort

Am 7. April 2017 öffneten sich die Türen zur Ausstellung von Doris Zimmermann. Sie hat im Jahr 2016 mit ihren farbenfrohen Bildern den Trogener Kunstpreis gewonnen.  Wir sind sehr stolz auf sie, auch sie selber freut sich riesig über diese Aufmerksamkeit.

 

Ehrenvoll feiern durften wir mit ihr an der Ausstellungseröffnung. Zwei Vernissage-Redner führten die Anwesenden in die Bilderwelt von Doris ein und bedankten sich bei ihr für die wundervollen Arbeiten. Musikalisch umrahmt wurde die Vernissage mit hochstehenden Intermezzi durch unseren Abteilungsleiter Roland Pedrett (Saxofon) und dem ehemaligen Seelsorger Christof Brüning (Klavier).

 

Auch für das leibliche Wohl  war gesorgt, unsere Klosterküche hat feine Apéroköstlichkeiten aufgetischt. Doris Zimmermann freute sich mit den zahlreich erschienen Gästen anzustossen. Viele davon hat sie persönlich gekannt. Bei einem Rundgang durch ihr Schaffen erklärte sie lebhaft, was sie alles gezeichnet hat. Auf den vielen Bildern von Doris sind Landschaften, Häuser, Berge und eine vielfältige Tierwelt gemalt. Nebst den aktuellen Werken, mit denen sie den Kunstpreis gewonnen hat, sind auch Zeichnungen aus ihrer Jugendzeit ausgestellt. Alle Bilder sind meistens mit Filzstift in frohen Farben gemalt, haben eine ausgefallene Strukturierung und Motive, die in den einzelnen Werken wieder zu erkennen sind. Trotzdem sind alle Bilder unterschiedlich und bei genauer Betrachtung lässt sich auf jedem Werk etwas Überraschendes entdecken. Die Werke von Doris sind verkäuflich sei es als Originalbild oder auch in Postkartenformat.

 

Wir freuen uns sehr auf weiterhin zahlreiche Besuche und Verkäufe der Werke in Gross- oder Kartenformat. Die Ausstellung kann bis am 9. Juni noch täglich von 9.00 – 17.00 Uhr im Johanneum, Haus Domino besichtigt werden.

 

 

Neu St. Johann, 24. April 2017