Johanneum – Lebensraum für Menschen mit Behinderung

Spenden mit dem Wunschbaum

Aussenwohngruppe – Neu St. Johann / Nesslau

Ein Wohnangebot für Jugendliche beiderlei Geschlechts im Alter zwischen 15 bis 18 Jahren (Oberstufe), die 1 bis 2 Jahre die Berufsfindungsklassen besuchen bzw. eine Lehrstelle suchen und sich auf ein selbständiges Leben und Wohnen vorbereiten wollen.

Lage/Voraussetzungen/Zielsetzungen

In der «Aussenwohngruppe Nesslau» leben, heisst wohnen in einem Einfamilienhaus, mitten in einem Wohnquartier des Dorfes Nesslau. Wir haben eine Nachbarschaft, die anständiges und normales Verhalten von uns erwarten kann; wir müssen Umgebungsarbeiten wie Rasenmähen, unser Biotop pflegen, im Winter Schnee wegräumen usw. selbst erledigen. Das Abendessen kochen wir jeden Tag selbst und kaufen dafür ein.

Diese Lage und die Distanz zum Areal des Johanneums, schaffen ein Lernfeld, dass von den Jugendlichen viel Selbständigkeit verlangt, sie aber auch optimal auf ein eigenständiges Wohnen und Leben vorbereitet. Unser Auftrag ist die ganzheitliche Förderung der geistigen, seelischen und körperlichen Entwicklung der Jugendlichen, um sie auf ein verantwortliches und selbstständiges Leben vorzubereiten.

Dieses Ziel erreichen wir auf der Wohngruppe nie im Alleingang, sondern nur durch den lebendigen Austausch zwischen und die regelmässige Zusammenarbeit mit allen involvierten Personen und Bereichen wie Familie/Eltern, Schule, Förderung und Sozialdienst.

Freizeit

Sind alle Küchendienste erledigt, haben die Mädchen und Jungs ab etwa 19.15 Uhr Zeit für Freizeitaktivitäten, die nicht «verordnet» werden, sondern von den Jugendlichen selbst gewählt und bestimmt sind. Die Bandbreite der Unternehmungen ist entsprechend vielfältig, der Radius der Aktivitäten weit: ein Mädchen singt im Ten-Sing-Chor der Nachbargemeinde, einer fährt mit dem Zug ins Fussballtraining nach St. Gallen, ein anderer ist bei der Kletter-Gruppe des Johanneums dabei…