Johanneum – Lebensraum für Menschen mit Behinderung

Spenden mit dem Wunschbaum

Werkstattfest 2014

in Wohnort | Arbeitsort

Am vergangenen Freitag fand das Werkstattfest statt. Bei diesem Anlass stehen die Mitarbeitenden der geschützten Werkstätten des Johanneums im Mittelpunkt.

Beim Apero fand sich eine bunte Schar von festlich gekleideten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, im Eingangsbereich der Turnhalle ein. Alle genossen den Auftakt zum Werkstattfest bei einem Gläschen alkoholfreien Prosecco.

Es wurde angeregt über den vergangenen Tag, das Fest und natürlich auch über die heutigen Jubilare/innen gesprochen.

Nach dem Einlass in die festlich dekorierte Halle, fanden bald alle einen Platz an einem der einladend gestalteten Tische. Doch lange wurde nicht still gesessen, denn die Unterhaltungsmusik spielte nach der gelungenen Ansprache von Franz Broger zum Tanze auf.

Nach ein paar Runden auf dem Parkett war es schon Zeit mit dem feinen Menu zu beginnen. Neben einem grünen Salat wurde im Hauptgang feines Gemüse, Kartoffelgratin und würzig duftender Braten angeboten. Die Speisen mundeten wohl sehr, denn es herrschte für eine kleine Weile fast andächtige Ruhe unter den ca. 150 Anwesenden.

Das erneute Aufspielen des Unterhaltungsduos, beschwingte die Festgesellschaft zum Tanze. Manch fröhliches Lachen war zu vernehmen und die so gezeigte Lebensfreude steckte auch die weniger Tanzbegeisterten an. Trotz allem Spass bei Musik und Tanz, wurde der folgende Teil des Abends nicht mit weniger Freude und Spannung erwartet. Die Jubilaren und Jubilarinnen wurden durch Franz Grandits geehrt. Seine erzählerischen Reisen durch die Vergangenheit und das aktuelle Schaffen der Geehrten, gab allen Anwesenden einen nachhaltigen Eindruck zu den erbrachten Leistungen und den Vorlieben der jeweiligen Person. Voller Stolz und Freude nahmen sie ihre Urkunde und den farbenprächtigen Blumenstrauss in Empfang und konnten es kaum erwarten alles ihren Kollegen zu zeigen.

Nach so vielen Geschichten und Emotionen folgte nun das Dessert, welches das stimmige Menu glanzvoll abrundete. Der Abend nahm seinen Lauf und es wurde in einem fröhlichen Miteinander weitergefeiert, munter das Tanzbein geschwungen, an der Bar ein Drink genossen und bei der Polonaise eingehängt. mjent