Johanneum – Lebensraum für Menschen mit Behinderung

Spenden mit dem Wunschbaum

2 Tage: 7 Züge – 5 Seen – 2 Schiffe

in Das Johanneum | Wohnort

Ausflugswochenende Begleitetes Wohnen 12./13. März

Stimmen: Streng aber schö

Eigentlich isch alles guet gsi

De Gschirrberg i däre Beiz

Glasi: Säb isch intressant gsi, das mueni säge

Am Samstagmorgen ging es endlich los. Mit Lunch und guter Laune im Gepäck bestiegen wir in Ebnat-Kappel den ersten Zug und sichteten im zweiten Zug bald den ersten See, nämlich den Zürichsee. Das erste Ziel hiess Glasi Hergiswil. Nach einer Führung durch die Geschichte der Glasherstellung und der Glasi beobachteten wir die Glasmacher bei der Arbeit und bestaunten im Archiv Gläser aus dem 19. Jahrhundert bis jetzt. Den Lunch genossen wir am Vierwaldstättersee in Gesellschaft von „Schwenten“. Ein Highlight war die 7 Meter hohe Kugelbahn, die wir mit Begeisterung mit Glasmurmeln fütterten und uns über deren Musik freuten. Einige von uns suchten im Glas-Labyrinth den Ausgang. Ob Musik machen mit Glas, Experimente ausprobieren oder ein Märchen anschauen, es gibt viele Möglichkeiten, sich in der Glasi zu beschäftigen. Danach machten wir uns mit dem Zug auf den Weg nach Zug, wo wir in der Jugi übernachteten. Nach einem feinen Abendessen wurde der Abend auf vielfältige Weise verbracht: Im naheliegenden Restaurant etwas trinken, Pingpong spielen oder zuschauen, töggele oder Eishockey schauen.

Gestärkt von einem guten Frühstück nahmen wir am Sonntag den zweiten Tag in Angriff. Dieser führte uns nach Brunnen, wo wir das Schiff bestiegen. Dabei lachte sogar die Sonne noch eine Zeit lang vom Himmel. Während der Schifffahrt diskutierten wir über die verschiedenen Baustile, wie wir am Ufer sahen, spielten UNO oder genossen einfach die gemütliche Reise auf dem Wasser. In Luzern angekommen liefen wir unter fachkundiger Führung unseres Luzern-Spezialisten zu einem Döner-Haus und brachten dort unsere knurrenden Mägen zum Schweigen. Zum Abschluss spazierten wir gemütlich über die Kapplerbrücke. Dann bestiegen wir den Voralpen-Express Richtung Heimat. Müde, aber zufrieden kehrten wir nach Ebnat-Kappel zurück.

Während unseres Ausflugs fuhren wir in 7 Zügen und 2 Schiffen und sichteten oder befuhren 5 Seen: Zürichsee, Lauerzersee, Zugersee, Vierwaldstättersee und Rotsee.