Johanneum – Lebensraum für Menschen mit Behinderung

Spenden mit dem Wunschbaum

Verkehrshaus Luzern

in Das Johanneum | Wohnort

Ausflug ins Verkehrshaus Luzern.

Wir fahren mit dem Zug am 9.20 Uhr nach Luzern und kommen um 11.30 im Verkehrshaus an.

Die Stimmung ist dem Wetter angepasst. Sonnenstrahl pur!

Gleich am Anfang bilden sich zwei Gruppen.  Nachdem wir unseren Treffpunkt abgemacht haben, gehen Tobias und Mario gemeinsam auf Entdeckungsreise.

Renuchan  erklärt Matthias, Ueli und mir wie die verschiedenen Züge heissen.

Bei der Modelleisenbahn kommen Renu und Matthias richtig in Fahrt.

Bei einer Lok kann man von unten schauen wie alles zusammen gebaut ist. Auch da  wird gefachsimpelt und erklärt was das alles ist. Da der Kühler dort die Bremsen. Wau sind die Räder gross.

Danach geht es weiter.

Die Garteneisenbahn ruft. Ueli und Matthias steigen dort ein und abgeht es auf grosse Fahrt.

Bei den Autos wird gestaunt. Matthias und Renuchan geben auch hier ihr Wissen preis. Hier ist ein Rolls-Royce, da ein Audi und noch mehr. Auch den Crashtest sehen wir an.

Schiff ahoi

Auch die Schiffe sind interessant.

Bei der Modellbahn (Schiffsschleuse)wird der Startknopf gedrückt und gestaunt wie die Schiffe in die Schleusen Fahren, danach die Schleusen mit Wasser geflutet werden und damit  die Schiffe auf die Obere Ebene befördert werden und dort dann wieder weiter fahren. Danach gehen die Schiffe wieder zurück in die Schleusen. Jetzt wird das Wasser wieder abgelassen um die Schiffe wieder in den Unteren Fluss Bereich zu befördern.

Jetzt müssen wir schon zum Treffpunkt wo wir mit Tobias und Mario zum Mittagessen abgemacht haben.

Nachdem wir unseren Hunger und Durst gestillt haben, geht es wieder in zwei Gruppen weiter auf Entdeckungsreise.

Der nächste Treffpunkt ist um 15.00 Uhr zu Kaffee und Kuchen.

Renu, Tobias und Mario gehen zu den Fliegern dort testen sie den Flugsimolator.

Matthias und Ueli wollen in den Shop um etwas zu kaufen. Danach zieht es auch uns zu den Fliegern. Hier sehen wir die verschiedenen Flugobjekte.

Hier testen wir unser Gehör. Welchen Pipston hören wir? Matthias besteht den Test!

Schon ist es wieder Zeit die anderen zu treffen für Kaffee und Kuchen.

Nach dieser Stärkung gehen wir  alle zusammen nochmals zu den Fliegern.

Der Flug-Simulator muss noch mals erlebt werden von Mario, Tobias, Renuchan und mir. Dabei wird alles getestet.  Looping, Kurven Senkrecht Fliegen das ganze Programm.

 

Matthias will mit seinem Köper noch ein Flugzeug landen lassen. Er muss dabei die Armen ausgestreckten halten und dabei den Körper nach links und rechts bewegen. So lenkt er den Flieger auf die Rollbahn zum Landen. Er schafft dies ohne Mühe.

Leider ist die Zeit schon wieder um und die Heimreise beginnt. Wir fahren mit dem Zug 16.45 nach Hause und treffen um 18.30 in Ebnat- Kappel wieder ein. G.Brunner