Johanneum – Lebensraum für Menschen mit Behinderung

Spenden mit dem Wunschbaum

Sozialdienst

Der Sozialdienst ist integraler Bestandteil des Johanneum und kann als solcher von Betreuten (auch Ehemalige), deren Angehörigen, allen internen Abteilungen sowie externen Fachstellen in Anspruch genommen werden.

Auftrag

Wenn Menschen von Bildung, Arbeit, Kultur und anderen gesellschaftlichen Errungenschaften ausgeschlossen sind, oder ihnen Ausgrenzung droht, wird Sozialarbeit aktiv. Sie will soziale Benachteiligung verhindern und deren Folgen auffangen.

Der Sozialdienst ist in folgenden drei Bereichen tätig:

Sonderschulbereich

Der Sozialdienst ist Ansprechpartner für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Sozialpädagogen. Wir beraten und begleiten in schwierigen Situationen und bei Krisen. In komplexen Fällen übernehmen wir das Case Management. Der Sozialdienst engagiert sich in Projekten und im Bereich der Prävention.

Ausbildungsbereich

Der Sozialdienst unterstützt die Lernenden während der Ausbildung bietet Beratung und Unterstützung im Bereich von sozialen Fragestellungen, wie z.B. Errichtung einer Beistandschaft oder der Suche nach einem Wohnplatz an.

Erwachsenenbereich

Der Sozialdienst ist Ansprechpartner für Mitarbeiter und Bewohner sowie deren Angehörigen und gesetzlichen Vertreter. Er berät und unterstützt in schwierigen Situationen beispielsweise zu den Themen: Finanzen, Wohnen, soziale Kontakte und dem Umgang mit Ämtern und Behörden.

Ihre Ansprechspersonen

Schul-, Ausbildungs- und Erwachsenenbereich
Zgraggen Karin, Leiterin Sozialdienst, karin.zgraggen@johanneum.ch, +41 71 995 51 31

Schul-, Ausbildungs- und Erwachsenenbereich
Guzmàn Alejandro, Sozialdienst, alejandro.guzman@johanneum.ch, +41 71 995 51 30

Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.Henry Ford